Logopädie App für Kinder

Lernen Sie unsere Logopädie App kennen!

Logopädie für Kinder

Mein Kind hat Probleme beim Sprechen

Babys können schon im Mutterleib die Stimme der Mutter zuordnen und lernen sehr früh mit anderen Menschen zu kommunizieren. Sie schreien bei Unwohlsein, lächeln zufrieden oder drehen den Kopf in die Richtung, aus der Geräusche kommen. Viele Kinder lernen anschließend erste Laute, erste Wörter, bilden kleine Sätze und plötzlich quaseln sie vor sich hin – einfach so.

Was aber, wenn ihr Kind nicht einfach so spricht und sich Probleme beim Sprechen zeigen? – Unter Umständen kann Logopädie für Kinder Sinn machen.

Sprache bei Kindern ab 2 Jahren

Oft fragt man sich, wie viele Wörter Kinder in welchem Alter sprechen sollten oder welche Laute man in welchem Alter korrekt bilden sollte. Viele Eltern richten sich hier nach den U-Untersuchungen. Gerne können Sie auch einen Blick auf unsere Übungsblätter werfen und so schauen, welche Begriffe ihr Kind schon kennt. Dabei ist die Sprache bei Kindern ab 2 Jahren sehr unterschiedlich. Manche Kinder lernen einige Laute erst später, das ist meist auch völlig in Ordnung. 

Spricht mein Kind nicht richtig?

Sollten Sie Bedenken haben, ob ihr Kind richtig spricht, einzelne Laute nicht korrekt bildet oder auch grammatikalisch Probleme beim Sprechen hat, empfielt sich immer zuerst mit Erzieher:innen und Lehrkräften zu sprechen. Klären sie, ob sie den Eindruck teilen. Nehmen Sie die Eindrücke der Erzieher:innen mit und besprechen sie sie ggf. auch noch einmal mit der/m Kinderarzt:in. Sofern der Kinderarzt physische Ursachen, wie beispielsweise eine Beeinträchtigung beim Hörvermögen ausschließen kann, wird er vielleicht zu einer logopädischen Behandlung raten.

 

Logopädie für Kinder
Logopädie für Kinder

Logopädie für mein Kind

Keine falsche Scham

Eltern erschrecken häufig bei der Überweisung zum Logopäden und stellen sich und ihre Erziehung in Frage. Dabei können Schwierigkeiten bei der Sprachentwicklung sehr viele Gründe haben, für die man sich nicht schämen sollte. Gehen Sie stattdessen offen damit um und besprechen Sie die Behandlung auch mit Erzieherinnen und Lehrkräften. So können sich alle Personen, die in engem Kontakt zu ihrem Kind stehen auf die neue Situation einstellen.

Nehmen Sie auch ihrem Kind die anfängliche Angst vor dem Gang zum Logopäden. Die Logopädische Therapie wird bei Kindern sehr spielerisch angegangen und wird ihrem Kind schnell Freude am Sprechen bereiten.

Üben Sie gemeinsam mit ihrem Kind

Übung macht ja bekanntermaßen den Meister und so sollten Sie die in der Therapiestunde erlernten Ansätze natürlich auch zu Hause aufgreifen.

Nutzen Sie zum gemeinsamen Üben unsere Logopädie App, schauen Sie in unseren Übungsblättern oder stöbern Sie durch unsere Spielvorschläge.

Ab wieviel Jahren macht eine logopädische Behandlung bei Kindern Sinn?

Sobald Sie den Eindruck haben, dass die Sprachentwicklung ihres Kindes nicht altersentsprechend ist, sollten Sie das bei Ihrem Kinderarzt oder den betreuenden Erzieherinnen ansprechen. Häufig reichen gerade bei sehr kleinen Kindern ab zwei, drei Jahren bereits einige Sitzungen, um Eltern und Kindern mit guten Übungen weiterzuhelfen.

Beruhigende Worte, wie „das gibt sich schon von selbst“, sollte man nur von Experten ernst nehmen, die einen differenzierten Blick auf das Kind hatten. Häufig sind Behandlungen bei älteren Kindern anspruchsvoller, wenn fehlerhafte Aussprachen erst einmal gefestigt sind und müßig Alternativen geschaffen werden müssen.

Logopädie für Kinder ist ein sehr weites und immer individuell zu betrachtendes Feld. Im Zweifel hilft immer eine Rücksprache mit dem Kinderarzt.